Mittwoch, 28. Juli 2010

"Ich geh nich gern zu sowatt"

Wenn Dein Taxifahrer sonnen Satz ablässt, dann weisste: Du biss im Ruhrpott. Zumindest, wenne da selber wegkommst.

Szenerie: Ein Taxifahrer fährt an einem Freitag Abend Fahrgäste in Richtung Hauptbahnhof. Auf dem Beifahrersitz: Fahrgast 1. Auf dem Rücksitz: Fahrgast 2.

Dialog:
Fahrgast 1: (Ein Plakat am Straßenrand entdeckend): Ach, an diesem Wochenende ist verkaufsoffener Sonntag!
Fahrgast 2: Schade. Dann verpassen wir den ja.
Fahrgast 1: Vielleicht können die den ja am Montag für uns nachholen.
Fahrgast 2: (kichert)
Taxifahrer: (empört) Verkaufsoffene Sonntage kann man nicht nachholen!
Fahrgast 1: (kichert nun auch)
Fahrgast 2: ach...(immer noch kichernd)
Taxifahrer: Ich geh sowieso nich gern zu sowatt - datt iss mehr watt für Frauen. Meine Frau will auch immer nur Schoppen. Und Telefonieren. Nee, ich geh nich gern zu sowatt.

Montag, 19. Juli 2010

Wir sind Kultur

Wir sind bescheuert...über die Autobahn zu laufen. Oder mit dem Rad zu fahren. Wie sollen das denn unsere Kinder bitte verstehen? Jeden Tag erzählen wir "Junge, das ist gefährlich - das macht man nicht!" und dann machen wir es doch. 60 Kilometer Kunst. Oder so...aber Dabei sein ist ja bekanntlich....na, dann kann man mitreden.



Donnerstag, 8. Juli 2010

Lied des Tages

Montag, 5. Juli 2010

belauscht.de

Wer sich und den Menschen in seiner Umgebung zuhört, wird belohnt. Viele kleine Alltagsgespräche zusammengefasst im Internet, zusammengetragen von hörenden Menschen.

Beispiel:

Wuppertal, Klotzbahn. In einem Fotogeschäft.
Kunde mit einem Bilderrahmen in der Hand: “Gibt es den hier auch im Querformat?” Verkäufer (nimmt dem Kunden den Rahmen aus der Hand und dreht ihn um 90 Grad): “Gerade reingekommen.”

Laboe an der Ostsee.
200 Jungs in Leder und Kutte machen Mittagspause während einer Ausfahrt und haben ihre schweren Motorräder auf dem Dorfplatz verteilt. Eine ältere Dame, klein und gebückt, kommt mit ihrem Rollator des Weges. Sie bleibt mit der Laufhilfe an meinem Stiefel hängen. Sagt höflich: “Entschuldigung.” Sie hoppelt weiter und wir hören dann noch: “Och, da hätte ich beinahe einen Rocker überfahren!”  MEHR DAVON HIER

Donnerstag, 1. Juli 2010

Lieblingsspruch des Tages

"Die Klingel hat sozusagen...geklingelt."
 Ulrich Deppendorf in der ARD bei der Bundespräsidentenwahl nach der ersten Wahlrunde.