Mittwoch, 31. Dezember 2014

Liebe.Freiheit.Alles.

Meine lieben Freunde, die ihr in diesem Jahr die Liebe gesehen und erlebt habt:
Vielen Dank für ein wundervolles Jahr 2014, mit wieder mal allem, was wir wollten und auch nicht wollten.
Ein Salut auf die Angst, die wir überwunden  haben. Ein Salut auf den Mut, den wir entwickelt haben. Ein Salut auf die Freiheit. Das Loslassen. Das Annehmen. Die Liebe. Immer wieder diese Liebe. Ein Salut auf uns. 

Und jetzt komm schon 2015. Zeig mal, was Du drauf hast.



Montag, 22. Dezember 2014

Vorweihnachtsfreude

Im Wartezimmer. Es dauert. Schon zwei Stunden. Aber das ist ok, denn es ist Sonntag.
Neben mir der Herr, der nicht warten mag. Er ist schon alt. Sicher achtzig.

"Bis wir hier drankommen ist bestimmt 18 Uhr!!!" (Jetzt ist es 12 Uhr 17)

"Na, das glaube ich nicht", sage ich, "denken Sie positiv."

"Nein. In meinem Alter denkt man nicht mehr positiv!"

"Was hat das denn mit dem Alter zu tun?"


 - Keine Antwort -


"Na, dann mache ich das eben für Sie. Ich sage, bis 13 Uhr war der Arzt hier!"

Irgendwann geht die Tür auf und der Arzt kommt herein. Es ist 12 Uhr 53.


Donnerstag, 18. Dezember 2014

Ge-Bundenheit

"....Vielleicht sollten wir uns alle mal n bisschen locker machen. Uns weniger an Normen binden."

".....glaub mir: Du bist nicht zu normgebunden. Alles bestens."

"Was heißt hier alles bestens?! Genau genommen bin ich überhaupt nicht gebunden. Während andere sich streiten, ist mir langweilig!"




Mittwoch, 17. Dezember 2014

Lieblingssätze im Job

"soll ich Dir da noch Johnny Depp Musik unter den Beitrag legen?"

"Du kannst mir besser mal Johnny Depp unterlegen!"

Dienstag, 16. Dezember 2014

Lieblingssätze

Lieblingssatz des jungen Tages:

"Du siehst lustig aus!"

Na, das hätte doch erheblich schlimmer ausgehen können.

Montag, 15. Dezember 2014

Wir haben es überlebt

na geht doch schon wieder...im Radio läuft Evelyn Thomas High Energy und mein Bein möchte im Takt aufstampfen. Ein gutes Zeichen. Ich habe das Wochenende überlebt. Dabei kann ich mich kaum erinnern, wann genau es Montag geworden ist.

"Na, wie war Dein Wochenende - was haste gemacht?"
"So ziemlich alles, was ich eigentlich vemeiden wollte. Spitze!"

Und während so langsam die Spuren von Rock und Roll meinen Körper verlassen und die Arbeitswoche real wird, begreife ich, dass mein Überlebenswille keine Kraft eingebüsst hat. Anders ist es nicht zu erklären, wie ich auch die Fahrt in der S-Bahn vorhin überstanden habe. Mit beihnahe dem ganzen Körper an die Fensterscheibe gepresst muss es wohl ziemlich albern ausgesehen haben, als sich der 150 Kilo Typ neben mich auf den Zweiersitz quetschte. Bzw MICH in die Ecke.
Dass er dabei ein Handyspiel spielte - bei LAUT gestelltem Telefon ist noch das I-Tüpfelchen auf der Presswurst....

Auf eine schöne Woche! Lasst Euch nicht in die Ecke drängen. Das bringt nix und sieht ausserdem doof aus.



Donnerstag, 11. Dezember 2014

Klicke "gefällt mir"

"Ich liebe meine Leben!" Wenn wir Menschen diesen Satz - oder so ähnlich - zu schnell und ungefragt vom Stapel lassen, denk ich immer: es ist zu einigen Teilen gelogen. Ich will nicht sagen, dass es nie stimmt - nur in dem ungefragten Moment riecht es meist nach Verarsche. Und zwar Selbstverarsche.

Ich erinnere mich, wie ich mal eine Einladung zum Kaffe mit dem Hinweis angenommen habe, es sei aber rein freundschaftlich zu betrachten. (Und irgendwie kommt man sich dabei doof und überheblich vor aber besser vorher was gesagt als nachher Stress am Kaffeetisch, nech?)

Die Reaktion: "alles ist gut und ich liebe das Leben." 
Das hatte ich bis dahin gar nicht in Frage gestellt.

Ich hab so verzweifelt zweifelhafte Aussagen selbst oft genug vor dem Spiegel getestet.
Meist könnteste Dir besser eine reinhauen - das wäre authentischer.
Oh und dann Facebook: diese ewig schlauen Weisheiten auf die ich schon tausendfach geklickt habe.
"Gefällt mir". Ja und?! Muss das Facebookville wissen?
Eigentlich unnötig für jemanden, der standhaft behauptet, man könne niemanden zum ganz persönlichen Sinn und Glück des Lebens bekehren....Warum spar ich mir den Klick nicht für den nächsten Kaufanfall bei Amazon?!

Vielleicht darf ich die Ausrede bemühen "weil ich nicht Buddha bin." Manchmal geh ich mir halt selbst mal auf den Keks mit dem ganzen Weisheiten-Scheiss-Gefällt-Mir-Geklicke. Statt bei Amazon zu kaufen.

"Guten Tag, haben Sie noch Sex oder sind Sie schon erleuchtet?"

Dennoch.
Danke für die vielen Erkenntnisse im Leben. Es ist im Nachhinein ein Fest auch mal volles Ballet in die Scheisse zu greifen. Zumindest, wenn Du begriffen hast, dass die Scheisse immer aus Dir selbst rauskommt (Verzeihung - iss ja so). Und abwaschen geht sowieso immer.


Deswegen freue ich mich jetzt ungefragt verkünden zu dürfen: "Ich liebe mein Leben!"

P.S.
Klicken Sie gern auf "Gefällt mir".


Mittwoch, 10. Dezember 2014

Sternenhimmel im Fahrstuhl

Danke Nachbarn für diese wunderbare Weihnachtsdeko im Fahrstuhl.

Ach ja...und prost




Freitag, 5. Dezember 2014

EISENOHR

es ist Freitag

hier der BEWEIS 

Dienstag, 2. Dezember 2014

Die unbequeme Freiheit, alles tun zu können, was du willst...

Unterhaltung im Zug.

Sie: "ach Weihnachten wird stressig. Da müssen wir dann auch wieder zu den Schwiegereltern."

Er: "dann sag das doch ab."

Sie: "das geht nicht!"

Er: "warum nicht?"

Sie: "bei uns geht das alles schon früh los. Schon am 22sten. Dann mit Kaffee und Kuchen. Essen. Spieleabend. Am 23sten auch Kaffee, Kuchen. Heiligabend...erster Feiertag...blablablablalalablaach....
jedes Jahr das gleiche."

Er: "dann macht doch mal was anderes zusammen."

Sie: "?!?"

Er: "geht doch mal mit der ganzen Familie auf den Weihnachtsmarkt. Einen Ausflug zusammen machen. Verreisen. Spazierengehen..."

Sie: (lächelt unangenehm berührt) "ach ja...mal sehen, wie es dieses Jahr wird."






Sonntag, 30. November 2014

reingefeiert

"Guten Morgen! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Wie gehts denn?"

"Oahr. Ich glaub ich muss gleich kotzen."

"Ja...schönen Sonntag noch."

Samstag, 29. November 2014

Der perfekte Moment

ja! Da ist er. Der perfekte Moment. Musik donnert über die Straße. Funky. Es ist die Privatparty über der Kneipe. Das Fenster da oben! "Da gehen wir jetzt hin!"
Der Pizzabote ist so freundlich und zeigt uns den Eingang.

Alles klar. Rauf. Klingeln. Rein. Schuhe aus - so viel Zeit muss sein. Gastgeber begegnen. "Viel Spaß" Wodka. Smalltalk. Schuhe an. Raus.

"Haste gesehen...die zwei. Sind einfach rein - jetzt gehen sie wieder..."

Das war lustig. Der perfekte Moment. Dem Herzen gefolgt. Nen Freidrink abgegriffen...ist doch 'n Anfang... <3





Freitag, 28. November 2014

Hallo Tiefpunkt 2.0

Gerade schreibt mir ein Hörer:

"Hallo WERNER..."

Ihr wollt mich wohl zum heulen bringen, oder was?

Aber ey - echte Kerle weinen nie!

Mittwoch, 26. November 2014

Hallo Tiefpunkt

Mittwoch Nachmittag.
Hallo Tiefpunkt.
Das Kind neben mir in der Straßenbahn zeigt mit dem Finger auf mich und ruft laut:
"Da ist der Papa!"







Montag, 24. November 2014

Inspired by Oliver Polak



"ich hab mir heute ne neue Sexstellung überlegt. Die heisst 9. Ist ähnlich wie die 69 nur allein und ziemlich traurig."

Wer hier nicht lacht, hat wohl noch regelmässig Sex. Glückwunsch.

Mittwoch, 19. November 2014

Enttäuschung

Da ist dieser Typ, der immer mit einem IPad im Zug sitzt und liest. Er liest schon im Gehen, bevor er einsteigt. Das sieht so beschäftigt aus, dass ich irgendwann denke, er könne nur Zeitung lesen. Ein Businessmann durch und durch. Was der wohl beruflich macht...?

Heute sitzt er zum ersten Mal neben mir und ich erlaube mir einen Blick nach rechts auf seinen Bildschirm.

Comics! Er liest Comics!
Ich bin ent-täuscht. Nix mit harten Infos zum Frühstück.

Wenn er in diesem Moment nach Links auf mein Handy schaut, wird auch er um eine Täuschung ärmer sein. Nee nee, ich schreibe gar keine SMS...



Dienstag, 11. November 2014

LIEBLINGSVERSPRECHER

und das am elften Elften....


HIER HÖREN

Montag, 10. November 2014

Manchmal find ich Menschen....

Am Wochenende hat mir ein Mann einen Euro geschenkt. Weil er mir kein Geld wechseln konnte, als ich vor dem Einkaufswagen stand. "Ich hab nur einen Euro..Ach hier - schenke ich Ihnen."

Wenige Minuten später schwärmt ein junger Mann von den Tomaten, vor denen ich grübelnd stehe, weil ich sie noch nie vorher gesehen hab. "Ja, die sind wirklich ganz wunderbar, empfehle ich Ihnen sehr."

In der Karaokebar, in der ich niemanden erwartet hätte, der mir ans Herz geht, umarmt mich irgendwann Meike.
"Ich bin ja von außen noch ein Mann aber bald wird sich das alles ändern."
Ihre unbeholfen tapfere Art hat mich berührt. Wie froh alle sein können, die in einem Körper leben, der zur Seele passt.

Drei Sekunden hab ich vorhin überlegt, ob ich den Schokoriegel kaufe oder nicht. Ich entscheide mich für Ja und weiß wenig später warum.
"Vorsicht! Gleich kommt das Papier", sagt der Herr von schräg hinter mir in der Fußgängerzone.
"Wenn man so vor sich hinträumt...Papier schmeckt ja nich."
Und dann lacht er sich schlapp.
"Sollte mehr 'n Scherz sein", sagt er. Ich bedanke mich und gehe weiter.
Drei Meter später noch mal er:
"Übrigens, von vorne sehen Sie ja gut aus!"
"......?!"
"Und von hinten auch."

Manchmal find ich Menschen richtig gut.



Sonntag, 9. November 2014

Freitag, 7. November 2014

..leider heute kein Foto für Dich...

"Wo warst Du zuletzt auf nem Konzert?"
"Bei José Gonzales."
"Ach...und, hatte er seine High Heels an?"


Donnerstag, 6. November 2014

Freitag, 24. Oktober 2014

Montag, 20. Oktober 2014

Mein neues Telefon

...mit praktischer, gelber Schutzhülle..



Sonntag, 19. Oktober 2014

Großstadtdschungel

Leipzig: Ecke Eisenbahnstrasse. Zu Recht zur gefährlichsten Straße Europas gekürt....







Samstag, 18. Oktober 2014

Hängebrüste

"Ach ich freu mich drauf, wenn ich Hängebrüste hab."

"....tut mir leid - damit landest du im Blog!"

(ich muss mich doch verhört haben..)

"Och menno..das war doch nur, weil meine Kollegin sich die Hupen machen lassen wollte..."

(ich muss mich doch verhört haben..)


Montag, 13. Oktober 2014

Sonntag, 12. Oktober 2014

die Perrücke von Nena

Bereit für die Mottoparty. Es geht zur Mini-Playback-Show. Ich komme als Nena mit Band. Unter den Gästen einige, die ich zum ersten Mal sehe.
Und da ist sie dann auch wieder, meine Lieblingsfrage:

"Sag mal...ist das ne Perrücke?"

Fazit des Abends: die Haare sind echt und ich kam nicht als Nena - ich BIN Nena.

"Kinder kommen ganz groß raus in der Mini-Playback-Show..."


Freitag, 10. Oktober 2014

So how it was..





Wortfetzen

im Vorbeigehen gehört...zwei Mädels unterhalten sich:

"Alter, da lässt Du Dir n Schw### in den Ar### rammen aber jetzt biste sensibel oder was?"

Schönes Wochenende!





So how's it gonna be...


Donnerstag, 9. Oktober 2014

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Life is not like an song....

 Guten Morgen Mittwoch!


Sonntag, 5. Oktober 2014

Vegetarische Pflanzen

"Der hat einen sehr schönen Garten. Da steht sogar ein Frikadellenbaum."

"?!?!"

"Mirabellen..."



Samstag, 4. Oktober 2014

Bettsteck

Messer und Gabel in Löffelchenstellung.....albern.



Donnerstag, 2. Oktober 2014

Schönes Wochenende

Swoooooooosh. Abgefahren.



Mittwoch, 1. Oktober 2014

Der Elefant

Wer immer den Elefant erfand,
der fand ihn wohl gut.
Diesen fand ich am Straßenrand. Ein blauer Elefant, mit Maus und Mut. Fantastisch.
Fanfare: trööt!



bis auf das Kleid.....

Zitat meiner Freundin A. aus W.: "bis auf das Kleid bin ich mit allem einverstanden was Aretha da macht"



Dienstag, 30. September 2014

Lieblingskonversation

"Gibts bei Dir eigentlich was Neues, liebestechnisch?"

"Nee - immer noch Single.
Ist ja ok - aber zu Zweit wär auch mal wieder schön. Und bei Dir? Was Neues?"

"Nee - immer noch Vergeben. Ist auch ok - aber allein wär auch mal wieder schön."

Baustelle mit Herz

Fundort: Leipzig Innenstadt

Montag, 29. September 2014

Tatort Wochenende

Herzlichen Dank allen, die sich der Mittäterschaft schuldig gemacht haben.
Agra Leipzig

Donnerstag, 25. September 2014

Glückwunsch - Sie fühlen noch

"ich glaub ich bin wetterfühlig."
"sei doch froh, dass Du überhaupt noch was fühlst"

Versuch's doch..

"Man sollte Versuchungen stets nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen." (Oscar Wilde)

Mittwoch, 24. September 2014

Dienstag, 23. September 2014

Montag, 22. September 2014

Sonntag, 21. September 2014

Schwiegertochter gesucht

Lieblings-Sonntags-Zitat:
"Da fragt man sich, warum ist man solo unterwegs, wenn sich Männer darauf bewerben, Beate kennenzulernen!!!"




Neulich am Flughafen - part 1


Freitag, 19. September 2014

Naaaaaaaaaa?!

"Naaaaaaaaaa?!"
Wenn du so an der Bar begrüßt wirst, kann es sich doch nur um die Stammkneipe und den Barkeeper deines Vertrauens handeln.
Hab ich gedacht. Aber warum begrüßt mich die freundliche und mir unbekannte Dame hinter der Theke auf der Firmenfeier so?
Ich war erst einmal da, ehrlich. Nur ein Glas Wein! Echt jetzt!

Oder hab ich da etwa was auf den anderen Firmenfeiern verpasst?...

Na was solls. Immer rein in die Angst. Mal gucken was passiert:
"Naaaaaaaaaa?! - Wie immer, bitte!"

...


Tolles Wochenende!


Dienstag, 16. September 2014

Montag, 15. September 2014

Samstag, 13. September 2014

Schönes Wochenende



...weil ich mehrfach gefragt wurde: JA - es hätte so enden können und NEIN - es ist dann doch ein gestelltes Foto. Also echt Leute, was ihr mir alles zutraut...Respekt!


Freitag, 12. September 2014

Donnerstag, 11. September 2014

Mittwoch, 10. September 2014

Musikhören macht blind und taub

Du läufst durch die Stadt, mit Kopfhörern aufm Ohr, es gehen dir 30 bis 32 Gedanken durch den Kopf, die Musik ist schön und dann: lautes Seufzen.

War ich das?! Oh nee...Klasse.
Fataler Gedanke: Wenn ich laut Musik höre, dann alle andern auch.
Klar, dass das einem Strauß passiert.

5 Minuten später am Bahnhof ne SMS: "ey du Blindfisch bist grad an mir vorbeigelaufen!"

Ja, Mist. Wenn ich Musik höre bin ich wohl blind und taub.

Jetzt sitz ich im Zug. Musik ist aus. Er fährt los. Andere Richtung als sonst. Richtiger Zug. Versteh ich nich.

Gut, dass ich Musik an Board habe. Muss ich das Seufzen der anderen nicht hören..

der Tag wird kommen (an dem Homophobie sich als Arschloch outet)


Montag, 8. September 2014

Wegweiser

nach dem Wochenende noch orientierungslos? Einfach den Schildern folgen....


 

Freitag, 5. September 2014

Liebst Du mich?


Irgendwo in Sachsen-Anhalt

was war denn das jetzt? Ich bin auf dem Weg zur Arbeit und sehe ihn:
Den Typ im Bademantel, mitten auf der Straße. Sonst nicht viel mehr an, als seinen Vollbart....

Wahrscheinlich arbeitet der Kerl beim Radio. Da sind Klamotten ja egal...

Mittwoch, 3. September 2014

Rainbirds

Ich liebe sie immer noch. 25 Jahre später sogar fast noch ein bisschen mehr.












Montag, 1. September 2014

Spirit


Sonntag, 31. August 2014

Freitag, 29. August 2014

Der feine Unterschied...

Der Typ mit dem Hund sitzt an der Straßenecke und will Geld.
Wir laufen zu zweit an ihm vorbei und wollen ihm keins geben.
"Aber nen süßen Hund haste."

Verstörter Blick von Links:
"nen süßen Mund??!!"

"H-und!"

Oh Mann...dass sie mir das überhaupt zutraut...Mist.



Dienstag, 26. August 2014

Song des Morgens

ich zitiere meinen Freund, den Engländer:

"das Video ist etwas kitschig, aber der Song ist wunderschön!"

Ja. So ist es wohl... 


Sonntag, 24. August 2014

Samstag, 23. August 2014

das Ende der Witzischkeit

"Wissen Sie noch, wie wir uns kennengelernt haben?"

"Klar - da war ich noch aktiv in Sachen Witzigkeit."


Freitag, 22. August 2014

Ich steh neben mir

"ich steh heute echt neben  mir."
"und?"
"sieht gut aus!"

Sätze des Wahnsinns

"bin ich froh, dass ich das mit der Penisjacke wieder hingekriegt hab."

"Penisjacke?!"

"ja, die hing am Ständer und hatte da so ne Beule..."

********

"geh Du mal zu der Hochzeit, wo du doch schon die Dildoparty geschwänzt hast."

********





Mittwoch, 20. August 2014

Lieblingskollegen

"Dann sehen wir uns morgen auf der Arbeit. Ich freu mich."

"Ich nicht. Guten Tag!"


Donnerstag, 14. August 2014

Tierliebe ist......

 ....nicht immer leicht. Oder anders: Tierliebe hat eine Grenze. Und die heisst Fruchtfliege. 
Diese - mit Verlaub - kleinen Arschlöcher - sind einfach ÜBERALL.
Dabei habe ich schon ca 30 Fallen gebastelt, die sogar funktieren!! Aber es werden immer mehr Fliegen. 

Gerade habe ich im Internet nach einer Lösung gesucht. Bei Wikipedia heisst es:
Bananenschalen als Lockmittel verwenden. Legt man sie in einen offenen Plastikbeutel und wartet einige Stunden, sammeln sich die Minifliegen auf der Schale. Der Beutel kann dann verschlossen und hinaus getragen werden, um die Insekten freizulassen.

Hahahaha!!!!






Mittwoch, 13. August 2014

Autobiografie in 5 Kapiteln ( Portia Nelson)

Autobiografie in 5 Kapiteln
1.
Ich gehe die Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren, ich bin ohne Hoffnung.
Es ist nicht meine Schuld.
Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

2.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich tue so, als sähe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen.

3.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich sehe es.
Ich falle immer noch hinein, aus Gewohnheit.
Meine Augen sind offen. Ich weiß, wo ich bin.
Es ist meine eigene Schuld.
Ich komme sofort heraus.

4.
Ich gehe dieselbe Straße entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich gehe darum herum.

5.
Ich gehe eine andere Straße.

Portia Nelson

Sex

"...interessiert mich nur noch wenn der Typ mich wirklich umhaut. Wenns im Herzen so richtig *bumm* macht"

"Hört sich gut an!"

"Wie man's nimmt. Es könnte auch das Ende meiner sexuellen Karriere sein."



Dienstag, 12. August 2014

Holy Flo...!

"Wasserflöhe sind cool. Die können auf dem Wasser laufen. Die sind quasi Jesus."



Stilblüten zum Dienstag

"Ach Du riechst aber frisch gewaschenes Haar mässig"

Alles klar. Ich bin schon wach - meine Grammatik steht dann in ner Stunde auf.

Lied des Tages


Montag, 11. August 2014

Lieblingsemails



"Hallo an alle, nun ist es wiedermal soweit. Die Urlaubszeit ist da. Daran möchte ich mich auch gern beteiligen. Daher bin ich vom X-ten bis zum Y-ten im Urlaub."

Samstag, 9. August 2014

Was gute Bekannte sind - ein Erklärungsversuch

Mama, was sind gute Bekannte?

Es gibt Menschen, die kennt man, aber denen stehen wir nicht so nahe. Das sind Bekannte. Und dann gibts Menschen, die kennt man schon etwas besser. Das sind gute Bekannte. Also etwas zwischen Bekannten und Freunden.

Ach so. Dann ist Petra eine gute Bekannte.

Nein. Petra ist meine Schwester.

zweite Chance


noch mal versau ich es nicht. das steht fest.
Damals Ende der 80er/ Anfang der 90er habe ich so dermassen verkackt, dass ich die Schande noch heute mit mir herumtrage. Aber jetzt ist Schluss damit!

Ich war so um die 14 und ich LIEBTE die Musik der Rainbirds! Diese Band, von der viele Menschen bis heute glauben, sie hätte nur ein Lied herausgebracht. NEEEEEE.! Blueprint hat mich zwar auf die Idee gebracht, die Band zu mögen aber da geht noch mehr...wie auch immer....es war an einem Wochenende, als meine Eltern mich fragten:

KOMMST DU MIT IN DEN PARK? WIR WOLLEN EINEN SPAZIERGANG MACHEN.

Was ich sagte war: "nein. Ich hab keine Lust. Ich bleib zu Hause"

Scheiße! Das war ne richtig doofe Idee. Denn als meine Eltern aus dem Park zurückkamen, hatten Sie mehr als einen Spaziergang gemacht. Sie hatten ein Konzert der RAINBIRDS gesehen. Live! Im Park! Und ich Depp war nicht dabei!!!!

Vor wenigen Tagen fahre ich in meiner neuen Wahlheimat an einer Konzerthalle vorbei. 25 Jahre später und glaube zunächst an eine Halluzination.
Steht doch da als Konzertvorschau angeschlagen:

die RAINBIRDS!!!

Das gibts doch nicht. Da ist sie - meine zweite Chance - und ich dachte, die Band sei längst ausgestorben. Eigentlich kann ich an dem Tag gar nicht ausgehen, ich werde kaum Schlaf bekommen und es gibt auch niemanden, der meine Euphorie nachvollziehen kann aber ich WERDE sie sehen.

Gerade habe ich mein Schicksal besiegelt. Juhuuuu.
seit diesem besagten Tag vor 25 Jahren schlage ich übrigens keinen Spaziergang mehr aus. Wenn da also mal jemand Bedarf hat: ich bin dabei!

Freitag, 8. August 2014

HolleriDuDödelDu

Hab ich echt DÖDEL gesagt???

HIER NACHHÖREN

Donnerstag, 7. August 2014

Mama, ich kann die Welt sehen

eins vorweg: Ich hatte Spaß. Trotzdem fand ich Mallorca schon beim ersten Mal doof.
Ich gebe jedem eine zweite Chance. Selbst Schuld. Und das war so:

Mallorca ist wie zuhause. Nur in schlimm. Die geballte Republik auf einer Insel - betrunken, laut und irgendwie hässlich. Nicht überall, doch aufdringlich dominant, dieser rote Faden.
Wenn du die 4 Jungs, die Dir schon beim Frühstück unangenehm aufgefallen sind, mit Koffern pöbelnd an deinem Balkon vorbeiziehen siehst, weisst Du:

das war sogar der Hotelleitung ne Nummer zu krass.  

" Halt die Schnauze, Du Opfer!!!"

Wir wissen nicht, WAS sie mit den Mädels nachts im Pool gemacht haben - aber wir wissen: da geh ich nicht mehr baden!! Die Jungs auch nicht - die wurden nämlich rausgeschmissen. (hihihihihi...ups)

Eine Freundin - das erste Mal auf der Insel - hat sich bis heute nicht von unserem Ausflug an den Ballermann erholt. Er dauerte nur eine Stunde. Der Eindruck wird wohl für ein Leben lang bleiben.
Happy Hour: von jetzt bis immer!


ABER - ich deutete es an - es war auch schön. Auf dieser Insel einen fast einsamen Strand zu finden, grenzt an ein Wunder. Und Wunder find ich super. Und wenn der Rest Deutschlands mal nicht zu sehen ist, find ichs noch supererer..

Es bleiben diverse Eindrücke und Fragen in Erinnerung, wie:
"warum - warum - warum?!"
"wieso - wieso - wieso?!"
oder ungeschlagen diese kindliche Nachfrage:  "was ist eine Poperze?"




Im Flugzeug nachhause kommen wir dem Boden wieder näher. Und der kleine Junge vor uns spricht aus, warum es sich trotz allem absolut immer lohnt, alles einmal ausprobiert zu haben:

"Mama, ich kann die Welt sehen!!"


was noch gesagt werden wollte..


Dienstag, 29. Juli 2014

Montag, 28. Juli 2014

Entdeckung des Tages

 Auflegen und Singen. Mag ich.


Sonntag, 27. Juli 2014

Zuviel Frau und zuviel Vogel

..."hallo Frau Strauß! Wir waren gestern bei X aufm Balkon und er hatte eine Frau Vogel zu Besuch. Das war zuviel des Guten..
Frau Strauß, äh, Frau Vogel-Strauß. Frau Vogel.
Ich sag Dir, der war fertig mit den Nerven."







Donnerstag, 24. Juli 2014

zu sinnlich ist auch Mist

verstörend, dass ich es über zwei Sinne wahrnehme, dass der Mann im Zug seine Schuhe ausgezogen und auf den Sitz gelegt hat.

Würde ich hashtags benutzen, so wäre es wohl #ichglaubmirwirdschlecht


Mittwoch, 23. Juli 2014

Wie man Größenwahn fördert


Frauen, die...

gesehen in Halle an der Saale - Ecke Marktplatz

Dienstag, 22. Juli 2014

Sonntag, 20. Juli 2014

Kompliment des Tages

"Guten Tag, sind Sie Frau Stahl?"
"Nein, ich bin Frau Strauß."
"Ach, schade, über Frau Stahl hätt ich mich gefreut."



Donnerstag, 17. Juli 2014

Kompliment des Tages

"Das ist ja ne tolle Bluse! - So eine hatte ich auch mal....zur Einschulung..."

Freitag, 11. Juli 2014

Diagnose des Tages.

Aber den Dachschaden haben sie nicht bemerkt...




Donnerstag, 10. Juli 2014

schön.


Mittwoch, 9. Juli 2014

Best of Polizeimeldungen - oder: ich brauchte noch 'n Teppich... Teil eins


Fußballer schlägt Schiedsrichter bei Kreisligaspiel bewusstlos
  

Nackter Mann kurvt mit Moped durch Leipzig
 
Fahrer fällt betrunken aus dem Lkw
  

Betrunkener mit gestohlenem Teppich erwischt
 In Magdeburg hat ein Betrunkener versucht, einen Teppich aus einem Zug zu stehlen. Nach Angaben der Bundespolizei hatte der 24-Jährige zwei Promille Alkohol im Blut. Er wurde gestern Morgen von Beamten gestoppt, als er den großen Schmutzfangteppich über der Schulter durch den Hauptbahnhof trug. Zur Begründung für den Diebstahl gab er an, er habe noch einen Teppich für seine Wohnung gebraucht.


Polizei zieht betrunkenen Rollstuhlfahrer aus dem Verkehr

 Feuerwehr befreit Mann aus Tonne


Feuerwehr befreit Mann von "Todesmagnet"
Ein 25-jähriger Mann aus Düsseldorf wollte einem Trend aus dem Internet folgen und Fahrräder mit Supermagneten an der Decke platzsparend unterbringen. Am Ende fixierte er jedoch seine Hand zwischen den beiden Metallplatten. Er wurde von Feuerwehrmännern mit einem Holzkeil und einem Gummihammer befreit und zog sich Quetschungen an drei Fingern zu.


Betrunkener liefert Pakete in Merseburg aus


Zu betrunken für den Heimweg: Mann schläft auf Pferd ein 


Betrunkener rastet auf Familienfeier aus: Vier Verletzte


Montag, 7. Juli 2014

Sonntag, 6. Juli 2014

Perlen des Abends

"Ich fühl mich so alt"
"Was soll ich denn sagen?"
"Ach du bist das doch schon gewöhnt!"

---

Hä? Wieso sind denn Dings und Bums jetzt Freunde? ...



Donnerstag, 3. Juli 2014

Der Schniefer, der Schläfer und die Rauchende

Da sind sie wieder - meine täglichen Weggefährten. Der Schniefer, der Schläfer und die Rauchende.
Sie sitzen jeden Tag mit mir im Zug zur Arbeit. Noch bevor der Schniefer mit mir einsteigt hat er mich schon am Bahnsteig bis an den Rande des Wahnsinns geschnieft. Er zieht die Nase hoch in 5-Sekunden-Abständen. Dass das überhaupt geht...Er hört's selbst sicher nicht. Er trägt klugerweise Kopfhörer auf den Ohren. "Schnief! Schnief! Schnieeeeeef".
Ich hab die Nase auch voll.

Ein paar Stationen später steigt die Rauchende ein. Sie raucht natürlich nicht im Zug aber es ist trotzdem offensichtlich, dass sie die Zigaretten längst mit Messer und Gabel konsumiert. Aus allen Poren strömt der Geruch von Nikotin. Dass das überhaupt geht...
Toll, dass sie sich auch heute wieder neben mich gesetzt hat. So kommt man als Neu-Nichtraucher doch noch auf seine Dosis. Sie ist sozusagen mein Nikotinpflaster auf dem S-Bahnsitz.
Ach und da ist ja nu auch der Schläfer an Board. Der tut eigentlich nix, mit seinen riesigen Kopfhörern. Außer Schlafen. Er setzt sich hin und ist in weniger als 1 Sekunde eingepennt. Mit weit offenem Mund und hängendem Kopf. Dass das überhaupt geht...Ich kann nicht weggucken. Dabei sieht es wirklich richtig doof aus. Natürlich sitzt er mir gegenüber.

Was denken die anderen wohl über mich? Möglicherweise bin ich die, die immer so doof guckt. Das dass überhaupt....naja. Es geht. Siehste ja.

Sonntag, 29. Juni 2014

Have a happy day

"Have a happy day" sagt der alte Mann mit dem Bart und dem Schal zu mir, als ich vorbeigehe. Er sitzt vor dem Kulturzentrum und genießt den Tag. Ich jetzt auch. So einfach ist das. Happy Day.


Sonntag, 15. Juni 2014

Holland und der Lachanfall

in der Straßenbahn neben mir sitzt ein Afrikaner. N bisschen gequetscht alles, es ist rappelvoll. Mann, bin ich froh, wenn ich gleich aussteigen kann. Der neben mir guckt auf sein Handy, dreht sich ruckartig zu mir und ruft lachend: "Holland -Spain: five-one!!! Hahaha! Five-one!!!"
Er kann's nicht glauben und lacht sich schlapp. "What did they do...sleep?!?", ruft er in leicht abgebrochenem Englisch.
Ich muss auch lachen und steige aus. Fußball kann ja echt ganz witzig sein.




Freitag, 11. April 2014

erzähl das mal Deinem Dealer


In der Hitze der Nacht

Im Büro. Radio läuft. Man singt so mit:

"In the heat of the night!!!!"

Kollegin kommt:

"Echt?"

Mittwoch, 9. April 2014

I love Autokorrektur

SMS: 79 cm hoch - 84 tief - 2 Meter breit. Viola.

Wie sich herausstellte war glücklicherweise nicht die neue Freundin gemeint, sondern der Küchentisch.
Glück für Viola. Voilà!

Freitag, 4. April 2014

The Sound of Taktlosigkeit


Die Kontrolleurin im Zug kommt und lässt keinen Zweifel daran, WER hier das SAGEN hat. Es beginnt mit einem grimmigen Gesicht (ihr Gesicht) und endet beinahe im Hörsturz. (Mein Ohr)

Ich bekomme eine Art schweigendes "Na da haste aber noch  mal Glück gehabt", als ich eine gültige Fahrkarte vorweisen kann.
Das asiatische Mädchen vor mir hat weniger Glück. Sie bekommt was anderes.
Sie hat zwar eine Fahrkarte - die gilt aber erst ab neun. Ab NEUN!! Noch zwei Stunden! informiert die Kontrolldame, die nun von Schweigen auf Schreien umgestellt hat. Leider. Sie beginnt ihr Verhör mit dem asiatischen Mädchen:

- Wo wollen sie hin?
- Nordhausen.
- NACH HAUSE?!! (Kein Wunder dass die Kontrollfrau schlecht hört. Sie hat  sich vermutlich das Hörvermögen selbst weggebrüllt (Kollateralschaden Rechtslastigkeit inklusive?)

die Asiatin bleibt ruhig:
- Nordhausen.
- ach Nordhausen.
- Ja.
- SIE MÜSSEN NACHZAHLEN!!!! brüllt die Kontrollfrau so laut, dass es jeder im Zug hören kann. ODER HIER AUSSTEIGEN

Ich komme nicht umhin mir einige Fragen zu stellen:
Spricht die Kontrollfrau absichtlich so demütigend laut und
WARUM um Himmels Willen verkauft die Bahn überhaupt ein Ticket, das erst ab einer bestimmten Uhrzeit gültig wird? Die arme Frau hat doch das Ticket bezahlt!
Ich würde die Schreifrau gerne einmal in Asien an einen Fahrkartenautomaten stellen und Ihr alles Gute bei der Ticketwahl wünschen....

- NACHZAHLEN oder AUSSTEIGEN?! hakt die Brüllfrau nach und das asiatische Mädchen entscheidet sich für das einzig Wahre: die Stille. Sie steigt aus.
- JETZT ZWEI STUNDEN WARTEN! sagt die Kontrollfrau noch hinterher...

Und dann meine ich etwas in den Augen des asiatischen Mädchens gesehen zu haben: Gelassenheit. Und vielleicht der Gedanke "in den nächsten Zug steige ich  wieder ein - denn jetzt weiss ich ja: das Arschloch ist schon weg..."



Donnerstag, 3. April 2014

Montag, 24. März 2014

Frühstückspausenphobie

Seit heute weiss ich es: ich habe Frühstückspausenphobie!

Wo andere mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehen, gehe ich mit verkrampften Schultern in die Kaffeküche um zu frühstücken. Denn Du bist NIE ALLEIN mit deinem Frühstück. Kaum packst Du die Tupperdose aus,  hast den ersten Löffel  im Mund, kommt der erste und will wissen:

NAAAAA - WAS GIBT'S SCHÖNES?!?!?!

Dabei reicht es nicht aus, diese Frage zu stellen - es muss mit der Nase bis tief hinein in Deine Mahlzeit geschaut werden.Gaaaanz tief rein in den Pott. Damit die Nase danach ihr Voting abgeben kann:
von Rümpfen bis Aufplustern ist alles dabei. (Mhhh lecker.....boah, das sieht ja fies aus....)

Ich mag das nicht. Ganz ehrlich, ich möchte einfach nur was essen und nicht drüber reden. Und schon gar nicht beim Essen reden. Ausserdem ist es mir vollkommen egal, wie der Welt mein Essen gefällt. Ist mir Wurst und Käse und was sonst noch so auf den Tisch kommt!

So sieht man mich immer öfter geduckt und leise über die Flure bis zur Kaffeeküche schleichen. In der Hoffnung, es möge unbemerkt bleiben. Dass ich Hut und Trenchcoat trage ist nur eine Frage der Zeit.

Heute morgen. Frühstück. Kaum ausgepackt, geht die Küchentür auf. Ich zucke zusammen und schreie panisch der Tür entgegen:

MÜSLI!!!!! Mit frischen Früchten!!!





Montag, 17. März 2014

wann? jetzt.

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen,
war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

Afrikanisches Sprichwort

Leipzig

Sonntag, 9. März 2014

Montag, 24. Februar 2014

Gut. Klug. Mutig.

die Sprüche sind echt. Die Gesichter auch. Auch, wenn die Autoren dieser hässlichen Aussagen, das irgendwie anders gemeint hatten.
Ein Blog gegen Rechts:


mutiger Blog

Mittwoch, 12. Februar 2014

Orgasmus

Vor kurzem in einer Kneipe, die nicht näher kennengelernt werden will. Es ist Happy Hour.

"Welchen Cocktail nehmen wir denn? Orgasmus?"

"Wenn der hier so schmeckt wie das Schnitzel, mach ich mir den lieber selbst.."



Dienstag, 4. Februar 2014

Wenn Rentner rüpeln...

Keine Ahnung, ob es das Wort "rüpeln" gibt..es passt jedenfalls zur Szene:

Halle/Saale Marktplatz. Die Straßenbahn kommt. Menschen wollen ein- und aussteigen. Es ist recht voll. Drinnen wie draußen.

Und dann: Auftritt der älteren Frau mit Gehstock. Sie will rein. Die ältere Frau ohne Stock will raus.

Frau MIT: "oh nee, die kommen hier alle an, wie die Enten!!"(böser Blick inklusive)
Frau OHNE: "halt die Klappe!!"(mein Blick: verstört)

Ich muss mich doch wundern, seinerzeit als "die Jugend von heute" bezeichnet, weiß ich nun, dass die Jugend von damals ihren Umgangston gern hin und wieder mal auf Qualität überprüfen dürfte.

Und jetzt haltet die Klappe ihr Enten! Ich will da rein!




Freitag, 31. Januar 2014

Wenn Frauen ausrasten..


Manchmal ist das Leben krass.
Da arbeitest Du ganz friedlich bei einem Radiosender. Willst spielerisch 14 tausend Euro verschenken und es wird ein Familienstreit draus..

Wenn Frauen ausrasten. Leider nicht witzig...

hier anhören

Donnerstag, 23. Januar 2014

Winter ist..

Winter ist die Zeit, sich in hervorragendem Ambiente auf den Sommer zu freuen..




Mittwoch, 22. Januar 2014

Mein rechter rechter Platz ist frei..

Die Menschen, die in der S-Bahn den Nachbarsitz mit ihrer Tasche blockieren und dann gequält gucken, wenn du signalisierst, dass du dort sitzen möchtest..

selbst Rentner(Innen) üben diese Unsitte
schon...Grad erlebt und für doof befunden.
Gestern im Zug ging das Spiel andersrum. Ein junger Typ schläft. Auf dem Platz neben ihm liegt sein Rucksack. Der Zug ist voll. Ein Rentner kommt und guckt. Da der Typ schläft nimmt er den Rucksack und legt ihn auf den Schoß des Besitzers.

Was hab ich spontan gedacht? "Wie uncharmant..!"
Aber ich möchte mich korrigieren.
Soll der Mann stehen, damit ein Rucksack bequem sitzen kann?
Der junge Typ ist von der Aktion natürlich wach geworden und hat keinen Ton gesagt. Er hat's kapiert. Daran müssen sich die Damen von heute erst noch gewöhnen..

So. Und jetzt leg ich erst mal mein Frühstück auf den Sitz vor mir. Neben mir ist kein Platz. Da liegt ja meine Tasche..



Dienstag, 21. Januar 2014

Zivilcourage oder wie das heisst..


da Zivilcourage ja was Gutes ist und nachgemacht werden darf, erzähl ich, was vor ein paar Tagen in der Straßenbahn passiert ist. Rappelvoll das Ding. Atmen, Sitzen, Bewegen: keine Chance.
Und immer wieder steigen neue Menschen ein, die sich in die letzten Lücken zu quetschen versuchen.

Die Bahn schon rappelvoll - doch nichts gegen den Typen, der irgendwann zusteigt.
Er fängt direkt zu Pöbeln an. Und obwohl man es ihm nicht anhört, dass er betrunken ist, so ist es doch nicht zu überriechen, wenn er spricht... "Alles voll, so ne Scheisse, und ich muss jetzt stehen, aua mein Bein...!!..."
Wer ist schuld an seinem Zustand? Wir! Alle!

Ich stehe im Gang zwischen den Sitzen, neben mir eine ältere Dame. Sie hat - zu Recht - einen Sitzplatz ergattert. Nach 3 Stationen Gemotze beugt sich der Typ runter zu der Frau:
"Kannste nich mal aufstehen?!. Ich will sitzen! Mein Bein tut weh!" und greift nach dem Arm der Dame, die ohnehin schon eingeschüchtert immer tiefer ins Polster gerutscht ist, um sie vom Sitz zu ziehen!

Ja, ich freue mich über mich selbst, weil ich schneller reagiert hab als ich denken kann.

"Hallo. Sie lassen die Frau in Ruhe!"
"Aber mein Bein tut weh."
"Es wird nicht besser, wenn Sie hier rumpöbeln!"
"Aber.."
"Nein! Sie benehmen sich schlecht! Niemand kann etwas dafür, dass Ihr Bein weh tut. Sie reissen sich jetzt zusammen!" (ist ja wie im Dschungelcamp hier..mann mann..)

Als ich aussteige sehe ich, dass ein junger Mann nahtlos da weitermacht, wo ich aufgehört habe:

"Du reisst Dich jetzt zusammen! So geht das nicht!", schiebt den Blödmann zur Seite und dem scheint klar zu werden: Schweigen ist heute Gold.







Freitag, 17. Januar 2014

wer hat das beste Würstchen?

 wenn Männer sich mit Würsten duellieren....

hier ANHÖREN

Donnerstag, 9. Januar 2014

Zitat des Tages

Wir öffnen Glückskekse und lesen uns gegenseitig vor:

Er: "Bildung öffnet Deiner Zukunft Tür und Tor."
Sie: "WER?!"